Skip to main content

Luxus Uhrenbox kaufen - Dekoration für zu Hause

Teure Uhr in einer Luxus UhrenboxDie Suche nach einem passenden Geschenk gestaltet sich oftmals schwierig. Doch gerade bei Uhren Liebhabern bieten sich viele Möglichkeiten: Stil soll es haben, vielseitig soll es sein, und den praktischen Nutzen sollte man ebenfalls nicht außer Acht lassen. Wenn eine Uhr nicht in Frage kommt, dann eine Luxus Uhrenbox – eine kleine Schatulle zur Aufbewahrung von Uhren, bis hin zu ganzen Uhrensammlungen.

Material und Qualität einer Luxus Uhrenbox

Uhrenboxen und Uhrenetuis sind meist aus Leder gefertigt, da es Stabilität verspricht. Daneben gibt es aber auch Holzschatullen, die innen gepolstert sind, oder auch hochwertige Kunststoffboxen. Die Oberseite besteht aus durchsichtigem Glas oder Kunststoff, sodass Ihre Uhren auch sichtbar bleiben, wenn Sie sie nicht tragen.




Eine gute Qualität Ihrer Uhrenbox erkennen Sie nicht nur an ihrer Verarbeitung, sondern auch am Innenleben. Die Uhr sollte bestmöglich geschützt sein, daher sollte die Uhrenbox auf jeden Fall über eine gute Polsterung verfügen. Nähte dürfen dabei aber keine zu sehen sein, das Außenmaterial darf nicht splittern und auch Risse dürfen keine zu sehen sein.

Die richtige Wahl beim Kauf Ihrer Luxus Uhrenbox

All Ihre Uhren sollten gemeinsam mit ihrer Uhrenbox eine Einheit ergeben. Die Größe der Uhren muss passen, aber auch die Farbabstimmung will bedacht sein. Boxen in klassischen Farben wie Weiß oder Schwarz passen zu nahezu jedem Uhrendesign – solange dieses nicht über zu viele filigrane Einzelteile verfügt oder zu blumig gestaltet ist (zum Beispiel bei vielen Damenuhren).

Die Entscheidung, ob Sie eine Luxus Uhrenbox kaufen, hängt auch vom Zusammenspiel der Materialien ab. Eine rustikale Uhrenschatulle aus Holz passt ideal zu Uhren mit einem ebenso rustikalen oder natürlich gemusterten Zifferblatt. Aluminiumboxen hingegen harmonieren besonders gut mit größeren Herrenuhren, deren Farbdominanz Silber oder Schwarz ist.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Frage, wie viele Uhren Sie in Ihrer Uhrenbox verwahren möchten. Für bis zu 6 Uhren sind sehr viele Modelle in verschiedensten Ausführungen zu finden. Eine passende Uhrenbox für 20 Uhren müssen Sie hingegen länger suchen. Hier entstehen oft kostspielige Maßanfertigungen.

Verwendung einer Box für Uhren

Im Gegensatz zu Uhrenrollen, die auch im Zuge eines Transportes oder einer Reise sehr gute Dienste erweisen, dienen Luxus Uhrenboxen in erster Linie der Aufbewahrung vor Ort. Sie sind viel einfacher zu öffnen und nicht immer verschließbar, sondern lassen sich oft nur zuklappen. Eine Zweckentfremdung für das Transportieren ist in diesem Fall nicht empfehlenswert, da die Aufbewahrungsbox für die Uhren sich öffnen kann und die Uhren möglicherweise herausfallen.

Für besonders große Sammlungen oder heikle Modelle empfiehlt sich außerdem ein Uhrenkoffer. Abhängig von der Anzahl der Uhren sollten Sie die Größe des Koffers wählen: Einige Modelle bieten ausreichend Platz für nur vier Uhren, manch andere für bis zu 20 Stück.

Namhafte Hersteller von Luxus Uhrenboxen

Auch Uhrenboxen finden sich im Hause Rolex und bei anderen renommierten Marken. Diese setzen zumeist auf Lederetuis und eine Glasoberfläche zur Durchsicht.

Worauf Sie bei der Aufbewahrung Ihrer Luxusuhren achten sollten

Bevor Sie daran denken, Ihre Uhr für einen längeren Zeitraum sicher zu verwahren, sollten Sie sie reinigen. Talg, Handcremes, Schweißrückstände und auch Staub aus der Umgebung sammeln sich an der Uhr. Wenn dieses Gemisch eintrocknet, ist es mitunter sehr schwierig, die Uhr wieder auf Hochglanz zu polieren; unbedingt also direkt nach dem Tragen säubern. Sonst drohen sichtbare Verfärbungen oder gar Schäden durch Korrosion am Zeitmesser der Uhr.

Solche und ähnliche Schäden betreffen nicht nur massive Uhren aus Stahl, sondern auch Materialien wie Leder oder synthetische Stoffe. Leder neigt bei falscher Lagerung beispielsweise zu Schimmelbildung, erkennbar an einem üblen Geruch. Dabei verformt es sich deutlich.

Drei Schritte, um sich die Uhrenpflege möglichst einfach zu machen:

  1. Wischen Sie mit einem nicht fusselnden feuchten Tuch (zum Beispiel Mikrofaser) über Uhr und Uhrenarmband. Sanfte Spülmittel sind erlaubt, aggressive Haushaltsmittel sollten Sie unbedingt vermeiden.
  2. Hat Ihre Uhr ein Stahlband, eignet sich eine weiche Zahnbürste für die Reinigung der Zwischenräume
  3. Trocknen Sie die Uhr – ebenfalls mit einem nicht fusselnden Tuch – ab.

Die Uhrenbatterie

Eine oft gestellte Frage ist, was eigentlich mit der Batterie der Uhr passieren soll. Abhängig vom Zustand Ihrer Uhr sowie der gewünschten Dauer der Einlagerung, kann es durchaus passieren, dass die Batterie ausläuft. Im schlimmsten Fall ist die Uhr danach vollständig zerstört. Im Allgemeinen empfiehlt es sich also, die Batterie vor der Einlagerung Ihrer Uhr zu entfernen. Alternativ können Sie die Uhrenbatterie bei Quarzmodellen durch das Herausziehen der Krone in eine Art Standby-Modus versetzen. Wird bei der neuerlichen Inbetriebnahme der Uhr dennoch eine Funktionsstörung festgestellt werden, wechseln Sie die Batterie.

Der richtige Ort der Uhrenaufbewahrung

Eine weitere Rolle spielt der Ort der Uhrenaufbewahrung. Pralle Sonne, warme Räume und leicht zu erhitzende Bereiche sollten Sie vermeiden. Auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sollte nicht gegeben und der Aufbewahrungsort möglichst frei von Staub und Schmutz sein. Die optimale Temperatur zur Aufbewahrung ist Raumtemperatur oder etwas kühler.

Dazu gehört dann noch eine entsprechende Schatulle – keinesfalls lässt man eine Luxus Uhr einfach auf dem Regalboden eines Kleiderschranks liegen. Uhrenrollen oder Luxus Uhrenboxen bieten hier zusätzlichen Schutz vor Umwelteinflüssen.

Bei besonders teuren Stücken können Sie auch einen Safe oder eine versperrte Vitrine mit Sicherheitsglas in Erwägung ziehen. Letztere hat den Vorteil, dass Sie trotz guter Lagerung jederzeitige Kontrolle genießen und sofort erkennen können, wenn eine der Uhren ihren Zustand verändert (zum Beispiel Schimmelbildung bei Lederarmbändern durch zu hohe Luftfeuchtigkeit). Safes und Tresore ab einer bestimmten Sicherheitsklasse können Sie zusätzlich noch versichern lassen.

Die Qual der Wahl beim Kauf einer Uhrenbox

Uhrenbeweger sind tatsächlich oft eine Frage des Geschmacks. Während einige darauf schwören, raten andere davon ab – die Entscheidung liegt schlussendlich bei einem selbst. In erster Linie hängt die Anschaffung davon ab, ob es sich um mechanische oder automatische Uhren handelt. Bei mechanischen Modellen genügt es, die Uhr alle drei Monate aufzuziehen, während Automatikuhren mehr oder weniger laufend in Betrieb gehalten werden sollten. Sie verfügen oft über besonders feine und empfindliche Einstellungen und Features, deren regelmäßig neues, manuelles Adjustieren einen enorm hohen Aufwand bedeuten würde.

Tatsächlich besteht auch die Möglichkeit, Ihre Uhr zur Aufbewahrung zu vakuumieren. Dies hat Vor- und Nachteile: Während die Uhren vor Kratzern, Staub und Nässe geschützt sind und so eine lange Zeit überdauern, ist darauf zu achten, dass die Uhr ein Mindestmaß an Wasserdichtheit aufweist. Ansonsten kann der luftleere Raum den Zeitmesser negativ beeinflussen. Die Batterie sollte auch in diesem Fall entfernt werden, da ein Vakuum ein Auslaufen derselben nicht zu verhindern vermag.

Es ist also empfehlenswert, sich Gedanken über Ihre eigenen, bereits existierenden Aufbewahrungsmöglichkeiten zu machen, bevor Sie einen Luxus Uhrenbeweger kaufen. Nicht immer und nicht für jede Uhr ist ein solcher geeignet, wo hingegen – wenn Sie eine Luxus Uhrenbox kaufen – die Boxen immer eine gute kurzzeitige Lösung bieten.

Eine Auswahl unserer Topseller

Logo von Luxussachen kaufen