Skip to main content

Wo teurer Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens

Teurer Luxus Wein in einem Glas serviertEine millionenbringende Kandidatenfrage bei GĂŒnther Jauch wĂ€re es nicht. Eher eine SchĂ€tzfrage:

„Wie viele Rebsorten gibt es ungefĂ€hr auf der Welt? 3.000, 5000 oder 10.000? Bitte entscheiden sie sich jetzt!“

Die richtige Antwort: rund 10.000! Nur circa 50 von ihnen spielen eine wirklich wichtige Rolle. Darunter der Riesling oder ein Chardonnay bei den Weißweinen, der Cabernet Sauvigon bei den Roten, zusammen mit Pinot noir und Nebbiola. Wer teuren Wein kaufen möchte, kommt um die besonderen Reben auf der Bekanntheits- und der Beliebtheitsskala nicht herum. Sie spielen auch beim Luxus Wein mit, der jede Grenze locker ĂŒberwindet, so groß ist die Fangemeinde.

 




Luxus Wein und die Bibel sind ein Herz und eine Seele

Wer die Bibel aufschlĂ€gt und sie nach dem Stichwort Wein durchforstet, wird ĂŒber 200 Mal beim Lesen unterbrochen. Es sieht fast so aus, als wĂ€re Wein das zweitbeste Geschenk an den Mann. Dabei kann teurer Wein auch fast jede Frau ĂŒberzeugen, falls im Wein wirklich Wahrheit stecken sollte. Wunder sind es allemal, wie Jesus eindrucksvolll bewiesen hat, als er Wasser in Wein umwandelte.

Aus was besteht Wein eigentlich?

Was auf jeden Fall drinsteckt sind SĂ€ure und Zucker, der Gerbstoff Tannin und ein Alkoholgehalt, im Regelfall zwischen 8,5 und 14 Volumenprozent. Ein hochwertiger Wein aus Frankreich, Italien, Spanien, Kalifornien oder Ungarn kann es sogar bis auf 16% Alkoholvolumen bringen. Bei dieser Vorgabe muss der liebe Gotte einen besonders guten Tag erwischt haben.

Die teursten Weine der Welt Liste!

Das ChĂąteau Mouton-Rothschild ruft sie alle auf den Plan. Die Sammler und die snobistisch eingestellten Weinliebhaber besonderer TrinkgenĂŒsse. Einer von ihnen erhielt auf einer Auktion den Zuschlag. FĂŒr 47.000 US-Dollar fĂŒr eine Flasche Weißwein des Jahrgangs 1945.

Da legte das bekannte Weingut ChĂąteau d`Yquem aber noch gewaltig was drauf! Erstens eine Flasche Weiswein aus dem Jahre 1787 und zweitens einen Preis von 100.000 Dollar. Obwohl das Weingut eher fĂŒr außergewöhnliche Rote bekannt ist. Ein Sammler legte sogar 124.000 Dollar auf den Tisch fĂŒr eine 1945er-Burgunderwein-Flasche RomanĂ©e Conti, nur fast ein Jahrhundertpreis fĂŒr einen garantierten Jahrhundertwein.

Und ob Christopher Forbes die Flasche 1787 ChĂąteau Lafite, die angeblich dem ehemaligen USA-PrĂ€sidenten Thomas Jefferson gehören sollte, wirklich getrunken hat, sei einmal dahin gestellt. Tatsache ist aber: er hat fĂŒr diesen Schatz auf einer Sammlerauktion tatsĂ€chlich 156.000 Dollar hingeblĂ€ttert.

Gaumen schmecken keine Weinpreise. Oder doch?

Einen Muskatgeschmack kann man schmecken, einen fruchtigen, aroma- und sĂ€urehaltigen Wein natĂŒrlich auch. Andere sind edelsĂŒĂŸ, haben Bukett, schmecken nach grĂŒnem Pfeffer oder gar gekochtem Kohl.

Die Welt der hochpreisigen Weine, auch der teure Wein, ist komplex und kompliziert. Ob man Weine online kaufen soll, oder ob Luxus Weine ĂŒber die Theke eines FachhĂ€ndler gehen – der Unterschied zwischen Rot- und Weißweinen liegt zunĂ€chst nicht im Preis, sondern im Herstellungsprozess. Besser: in dessen Reihenfolge. Beide Sorten gleichen sich von der Weinlese bis zum Maischen.

Dann aber ist Schluss mit der Gleichheit. Rotweine unterliegen der GĂ€rung, meist inklusive der Traubenschalen. Weißweine werden ohne die Schalen gekeltert. Das war`s im Prinzip, denn danach folgt fĂŒr Beide der Abstich, die Reifung sowie die Lagerung.

Stopp, nicht ganz!

Denn die Roten werden oftmals noch mit Zucker angereichert. Wein online kaufen ist also eine Geschmacksfrage, eine Frage der Werbung, der Reputation des Herstellers und, wie immer, der Nachfrage. Ein teurer Wein macht da keine Ausnahmen.

Ist Wein kaufen etwa GlĂŒckssache?

Ab wieviel Euro beginnt teurer Wein? Wenn es doch nur so einfach wĂ€re, diese Frage zu beantworten. Einen Wein online kaufen, kommt fĂŒr den Geldadel wohl kaum in Frage. Ein teurer Wein fĂŒr 234.000 Dollar, etwa fĂŒr einen 1969 ChĂąteau Lafite, ist fĂŒr Einige noch billig. Und 275.000 Euro fĂŒr eine Flasche 1907 Heidsiek liegt fĂŒr Andere noch in ganz erreichbarer NĂ€he. Aber in der Spitze kostet ein teurer Wein, wie der 1947er ChĂąteau Cheval Blanc, gut und gerne 304.000 Dollar. Inklusive einer Menge Prestige, sechs Litern Inhalt und einem Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde.

Es gibt Menschen, die wĂŒrden dies einen Lottogewinn nennen. Der echte Kenner, Wein-Gourmet und Liebhaber aber wird schweigend genießen. Die Flasche im gut gesicherten Keller Ă  la Fort Knox. Das Glas bei einem wirklich sehr feudalen Essen. Nicht umsonst hat Goethe gesagt:

„Wenn ich Wein trinke, will ich schwĂ€rmen. Also Rotwein her.“

Und schon die alten Römer waren begeistert: „Vinum bonum deorum donum! – Ein guter Wein ist ein Geschenk der Götter.“ Recht hatten sie.

 

Logo von Luxussachen kaufen