Skip to main content

Luxus Kinderwagen – ein Muss für gehobene Ansprüche

Frau geht spazieren mit Luxus KinderwagenWerdende Eltern stellen recht schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, den richtigen Kinderwagen zu kaufen. Die Auswahl ist schier unüberschaubar groß und natürlich ist für den Nachwuchs das Beste gerade gut genug. Es könnte sich aber tatsächlich lohnen, für den Kinderwagen etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Warum das so ist? Weil Babys sich in einem luxuriösen, bequemen Gefährt einfach besonders wohl fühlen. Auch den Eltern macht es Spaß, das Baby samt Nobelgefährt spazieren zu fahren.

Standard und 08/15 Kinderwagen hat schließlich jeder. Luxus Kinderwagen der Stars zeigen uns, was es für schicke Gefährte gibt. Man schaue sich dafür nur mal genauer an, wie Promis wie z.B. Heidi Klum oder Herzogin Kate ihre Kinder transportieren. Auf Luxus wird hierbei auf jeden Fall schon mal nicht verzichtet. Warum auch? Vielen Eltern ist es wichtig, dass ihr Baby das Beste bekommt, was es auf dem Markt gibt.

Luxus Kinderwagen Marken

Es gibt einige namhafte Hersteller, die überaus luxuriöse Modelle anbieten. Seit Jahren beliebt sind z.B. Luxus Kinderwagen der Firma bugaboo, Cybex und Emmaljunga. Diese  Firmen haben sich auf dem Sektor schon längst einen Namen machen können. Und das zu Recht: die Gefährte dieser Marke haben nämlich einen durchweg guten Ruf und auch die Qualität lässt nicht zu wünschen übrig.

Ebenfalls beliebt sind Luxus Kinderwägen der Marke Porsche. Klar, dass der Papa besonders stolz ist, wenn nicht nur er selber, sondern auch schon sein Sprössling im Porsche unterwegs ist. Das Kinderwagenmodell P4911 des Designers Dawid Dawod weiß Autofans zu überzeugen. Was dabei herausgekommen ist, ist ein schicker Buggy aus hochwertigen Materialien wie Leder, Aluminium und Carbon – ein echter Life-Style für höchste Ansprüche an Design und Qualität. Und natürlich passt dieser Luxus Kinderwagen zusammengeklappt auch in einen großen Porsche problemlos hinein.




Ein alter Hut und zugleich ein neuer Hit: Der Retro Style

Oftmals muss man nur lange genug warten, bis ein Modetrend, der völlig von der Bildfläche verschwunden war, dann doch wieder auftaucht. Hier ist es ähnlich: Viele von uns erinnern sich noch ganz gut daran, worin noch unsere Großmütter ihre Kinder umherschoben. Eine Zeitlang waren diese Wägen absolut out, mittlerweile erfreuen sie sich tatsächlich wieder größter Beliebtheit: Kinderwagen im Retrostyle! Mit dem Unterschied, dass die heutigen Modelle bei weitem luxuriöser ausfallen als zu Omas Zeiten. Das heißt, dass Retro Buggies mit modernster Technik ausgestattet sind, aber im Retro Look daherkommen.

Schicke und authentische Modelle gibt es hier beispielsweise von den Firmen Emmaljunga. Wer gerne einen Luxus Kinderwagen aus Leder mit Retro Touch sucht, dem könnte vielleicht der Knorr Lumi Lum gefallen. All diese Produkte sind genau richtig für alle Retro-Liebhaber und lassen nostalgische Gefühle aufkommen, so dass sogar die Oma vor Neid erblasst!

Praktisch: Luxus Kinderwagen  3-in-1

Ganz sicher ist auch das ein Stückweit Luxus: die Tatsache, dass der Kinderwagen dem Sprössling nicht ganz schnell wieder zu klein wird, sondern auch eine Weile passt. Am besten ist natürlich, wenn er mitwächst. Moderne Kinderwagen schlagen deswegen oft gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe – deswegen spricht man hierbei von der 3-in-1 Kombination. Das bedeutet, dass das gute Stück in einen Buggy und in einen Sportwagen umgebaut werden kann – ganz nach Bedarf. Außerdem beinhaltet das Set gleich auch noch einen Babyschale, mit der der Sprössling sicher die ersten Monate im Auto von A nach B transportiert werden kann.

Diese 3-in-1 Kinderwagen sind echte Allrounder und begleiten Eltern und Kind durch die ersten vier Lebensjahre – ein wichtiger Aspekt, der den hohen Preis dann doch eher wieder relativiert.

Luxus Kinderwagen kaufen – worauf sollte besonders geachtet werden?

Das Design und die Ästhetik sind das eine. Aber natürlich gibt es auch zahlreiche andere Aspekte, auf die beim Kauf Wert gelegt werden sollte. Schließlich soll der Kinderwagen einfach zu handeln sein, sich leicht schieben lassen und sich sowohl beim Einsatz auf der Straße als auch im Wald oder auf dem Feldweg bewähren.

Deswegen ist es wichtig, sich vor dem Kauf ein paar Fragen zu stellen: In welchen Kofferraum soll der Wagen passen? Wo wird er vorwiegend verwendet – auf gepflasterten oder geteerten Wegen? Soll es eher ein sportliches oder eher ein robustes Modell sein? Über was für einen Bereifung soll der gewünschte Kinderwagen verfügen? Sind die Räder schwenk- und feststellbar?  Wie lässt er sich schieben? Ist der Lenker höhenverstellbar? Sind alle Elemente drehbar bzw. verstellbar?  Wie sieht das Material des Wagens aus? Ist es schadstofffrei? Wie schwer ist der Wagen insgesamt? Kann die Tragtasche entfernt und separat benutzt werden? Soll der Kinderwagen drei oder vier Räder haben?

Und, nicht zuletzt: Über welches Zubehör verfügt der Wagen? Sind eine Matratze dabei, eine Wickeltasche, ein Regen- oder Sonnenschutz, ein Fußsack? Ansonsten müssen diese Utensilien separat dazu erworben werden.

Wie teuer sind sie?

Für einen wirklich guten Kinderwagen muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Das dürfte den meisten Eltern ohnehin klar sein. Stolze Mütter und Väter zeigen aber nicht nur ihr Baby gerne her, sondern auch den Kinderwagen. Eine Luxusausführung ist für diejenigen, die es sich leisten können, sicherlich eine feine Sache. Immerhin ist man als Eltern damit ja eine beachtliche Zeit lang fast täglich damit unterwegs. Preislich betrachtet kostet so ein Nobelgefährt in der Regel zwischen 1000 und 2000 Euro. Wer sich gerne mit luxuriösen Dingen umgibt, wird gerne bereit sein, diese Summe zu zahlen.

 

Eine Auswahl unserer Topseller