Skip to main content

Luxusuhren für Herren sind ganz schön in

Herr mit Luxusuhr und ZigarreLuxusuhren Shops haben derzeit viel zu tun. Während sich die Damen von Welt bei Luxusuhren jenseits der 25.000 Euro-Marke eher zurückhalten, boomt das Geschäft für Herren Luxusuhren umso mehr. Man(n) zeigt, was er sich leisten kann. Außergewöhnliche Gehäuse, außergewöhnliche Technik, außergewöhnliche Preise.

Wenn Geld für Luxusuhren für Herren keine Rolle spielt

Der Trend bei teuren Luxusuhren für Herren ist eine Domäne der üblichen Verdächtigen, angeführt von Rolex, Omega, Chopard oder Richard Mille. Aber auch Marken wie Audemars Piguet oder IWC spielen die Uhren-Klaviatur mit sämtlichen Oktaven. Für eine Schweizer Rolex „Submariner Date“ kann man locker weit über 30.000 Euro ausgeben, für eine „Day Date 36“ sind fast 70.000 Euro drin. Knapp 147.000 Euro verlangt die Manufaktur A. Lange & Söhne etwa für den sein Modell „Lange 31“. Die begehrten IWC-Fliegeruhren beginnen ab rund 3.500 Euro, knacken aber auch locker die Grenze von 30.000 Euro. Aufgrund der hohen Preise sind auch sehr viele Replica im Luxusuhren Bereich unterwegs.